Die Kleine Schule (Escolina) freut sich auch 2021 über die 11.000 Euro Zuwendung aus Ahaus

Arbeitskreis-Besprechung von 2018.

Arbeitskreis-Besprechung von 2018.

Der Protokollauszug vom 24.06.2021 informiert ausführlich über die Arbeit des Rosàrio-Arbeitskreis

Nach langer, fast einjähriger „Corona-Pause“, konnte sich der Arbeitskreis Rosário nun endlich wieder treffen. Auf der Tagesordnung standen natürlich viele Punkte, die in der Zwischenzeit nur über WhatsApp abgestimmt wurden. So konnten immerhin die wesentlichen Dinge abgewickelt werden.


TOP 1: Personalwechsel in Rosario

Zunächst wird an den Wechsel des Pfarrers in Rosário erinnert. Neuer Pfarrer ist jetzt Romario Brandao. Er hat sich direkt nach seiner Ernennung vorgestellt und mitgeteilt, dass die laufenden Projekte unverändert fortgeführt werden sollen.

Pfarrer Ivanildo fiel der Abschied aus Rosário schwer. Der Wechsel wird auch vom Arbeitskreis bedauert, hatte sich doch durch den Besuch vor zwei Jahren in Ahaus ein Vertrauensverhältnis entwickelt, das nun mit dem neuen Pfarrer neu aufgebaut werden muss.

Wir haben uns sowohl bei Pfarrer Ivanildo für die gute Zusammenarbeit schriftlich bedankt, als auch bei Pfarrer Brandao vorgestellt.

Die Bischofsstelle in Sao Luis wurde neu besetzt. Aus Altersgründen ist Bischof Belisário ausgeschieden. Neuer Bischof ist Gilberto Pastana de Oliveira. Er tritt das Amt im Juli an. Auch dem neuen Bischof haben wir uns und unsere Partnerschaft brieflich vorgestellt.

TOP 2: Skype-Kontakt zwischen Pfarrer Ivanildo und Pfarrer Stefan Jürgens am 18.08.2020

Beide Pfarrer führten ein sehr interessantes und intensives Gespräch, dass Pfarrer Jürgens besonders wegen der umfangreichen Einbindung Ehrenamtlicher in Rosário beeindruckt hat.

TOP 3: AK-Vertreter im Pfarreirat bzw. Kirchenvorstand

Als Kandidaten für den Pfarreirat stellen sich Herbert Kemmerling und Klaus Häming zur Verfügung. Hintergrund ist der Wunsch, die Partnerschaft in der Pfarrgemeinde besser zur Geltung zu bringen.

TOP 4: Aktionen der letzten Zeit (Ausblick, Perspektive)

Corona bedingt war die Sternsinger-Aktion in diesem Jahr nicht so erfolgreich, da die Sternsinger nicht wie üblich von Haus zu Haus gezogen sind, sondern nur eine Abgabe der Spenden in den Kirchen bzw. eine Überweisung möglich war. Hoffentlich sind im kommenden Jahr wieder Hausbesuche möglich.

Um Kinder dafür zu werben und sie gut vorzubereiten, sollen wieder Info-Veranstaltungen in den Grundschulen stattfinden. In den vergangenen Jahren waren diese sehr erfolgreich. Udo Lohoff vom Aktionskreis Pater Beda können wir dafür sicherlich wieder gewinnen.

Erwachsene sollen nur in Ausnahmefällen eingesetzt werden, wenn Bezirke ansonsten unbesetzt bleiben.

Die Soli-Brot Aktion erbrachte einschließlich der großzügigen Unterstützung durch unsere Bürgermeisterin 2.000,00 €. Jeweils 500,00 € erhalten somit die Partnergemeinden Rosário und Nova Iguacu, sowie der Ghanaer-Kreis und der Aktionskreis Pater Beda.

Der ehemalige Pfarrer von Rosario, Ivanildo Barros, bat um eine Unterstützung für durch die Coronapandemie in Not geratene Familien. Viele Familien standen durch Arbeitslosigkeit oder durch fehlende Verkaufsmöglichkeiten als Kleinbauern plötzlich vor dem Nichts.

Für die Ausgabe von Lebensmittelpaketen stellte der Arbeitskreis Pfarrer Ivanildo und der Partnergemeinde insgesamt 5.000 € zur Verfügung. Hierüber berichteten wir in der Tageszeitung und über Facebook. Dadurch konnten einige zusätzliche Spenden geworben werden!

Die Kleine Schule (Escolinha) unterstützen wir auch in diesem Jahr wieder mit halbjährlich 5.500 €. Diese Hilfe ist weiterhin dringend nötig, da staatlicherseits die Zuschüsse erheblich gekürzt wurden.

TOP 5: Neue Internetpräsenz der Pfarrgemeinde

Alle Anwesenden finden die neue Internetpräsenz sehr gelungen. Alle News zu den Partnerschaften mit Rosário oder Nova Iguacu finden sich nun dauerhaft sichtbar unter dem Punkt „Aktuelles aus …“.

TOP 6: Finanzsituation

Durch die notwendigen Zuschüsse für den Kauf der Lebensmittelpakete in Rosário ist die finanzielle Situation angespannt. Es muss uns gelingen, neue Spender zu gewinnen. Überlegt wurden auch künftige Aktivitäten, die anlässlich der nächsten Sitzung näher besprochen werden sollen. Leider ist unsicher, wie sich die Corona-Lage entwickeln wird und was sie in Zukunft zulässt.

Noch verfügen wir aber über einen Kontostand, der auch die zugesagten Hilfen im kommenden Jahr zulässt.

Termine

Alle Veranstaltungen und Termine unserer Pfarrgemeinde sind in unserem Gemeindekalender festgehalten.  mehr

Pfarrnachrichten

Unsere wöchentlichen Pfarrnachrichten können Sie hier einsehen.  mehr

Pfarrbüro

Bei vielen Fragen, Absprachen und Anliegen wenden Sie sich zuerst an das Pfarrbüro. Dort helfen Ihnen unsere Pfarrsekretärinnen weiter.

Sie finden das Büro im Pfarrhaus St. Josef, gegenüber der Josefkirche, Fuistingstr. 14.  mehr

Seelsorgeteam

Das Seelsorgeteam in unserer Kirchengemeinde.  mehr